Artikel in der Kategorie: Meldungen vom Donnerstag

Tipps!

Hallo Leser_innen,

da es die naechste „richtige“ DONNERSTAG-Veranstaltung
voraussichtlich erst wieder im Oktober gibt, hier wieder ein paar
Tipps aus dem / fuer’s offene Kunstfeld.


Konzert: Frank Gratkowski „Artikulationen E“

Freitag, 15. August, 20:00 Uhr
Solomusik fuer Altaxophon und Klarinetten

geh8 Kunstraum und Ateliers e.V.

mehr unter:
http://www.geh8.de/frank-gratkowski-artikulationen-e


STFU-Festival 2014

Die ersten Fotos vom STFU-Festival 2014 in Dresden sind online:
https://secure.flickr.com/groups/stfu/pool

Vielen Dank an alle von euch die da waren!


SICHTBETONUNG 9.2 im Zentralwerk

Da Programm zur SICHTBETONUNG 9.2 am 13./14./15.09.2014 entwickelt sich:
http://www.friedrichstadtzentral.de/programm-sichtbetonung-9-2.html


Gerade noch Live im Sommergartegarten des Wettbueros nun bei phonocake:

phokes105 – Ghost Radio „Diwan EP“

„Tablas, Field Recordings, Stimmen, Glocken: Ghost Radio wandelt seine
Umwelt in Musik, unterlegt von einem immensen Bass. Die Tracks sind zum
Teil in einem Tunnel in Spanien entstanden oder mit Freunden in Indien.
Bei der Diwan EP kommt Ghost Radio’s grosse Liebe fuer den Sound zum
Vorschein, den man seit Jahren Dubtechno oder auch Dub-House
nennt, interpretiert in kleinteiligen Microwelten aus Klang und Ereignissen.“

http://www.phonocake.org/DIWAN


Hier 2 freie Download Tipps von clongclongmoo.org:

http://enoughrecords.scene.org/#/release/enrmp350
Tripstep jazz album by Lithuanian project Marrach, cousin of
another of enoughrecords release artists Chtin Mara.

http://enoughrecords.scene.org/#/release/enrmp348
Album by Janne Nummela with experimental jazz / contemporary
classical sounds composed out of a manipulated virtual piano.


Kleine Weiterbildung:

40 Jahre Kunstkopf. Ein noch nicht abgeschlossenes Kapitel
der Hoerspielgeschichte (Zusammenstellung: Annegret Arnold)
Sendung bei br-online.de 13.12.2013.

http://tinyurl.com/kunstkopf

STFU 2014 Workshops

Hier die etwas späte Einladung zu einem ganz großen Ding am Wochenende!

Ein Teil vom DONNERSTAG Team organisiert mit beim STFU Festival im Alten Wettbüro. Dies ist ein internationales independent Festival rund um verschiedene Spielarten elektronischer Musik.

Wir freuen uns auf über 20 Projekte aus 7 Ländern. Mindestens 8 Livekonzerte pro Tag für 0 Euro Eintritt. Dieser Newsletter soll vor allem auf die Workshopmöglichkeiten hinweisen.

Bitte meldet euch so schnell wie möglich unter der folgenden Adresse wenn ihr mitmachen wollt: contact AT stfumusic.org

Vielleicht entstehen während des Festivals spontan neue Workshops – sprecht einfach vor Ort die Damen und Herren mit den STFU Shirts an :)


Hier die Liste der Workshops und Gespräche:

Samstag, 2.8.2014, 14 bis 19 Uhr

Bau dir deinen eigenen kleinen Synth!

Anleitung von curetronic


Samstag, 2.8.2014, 17 Uhr

Hat Musik ein Geschlecht? Wenn ja, welches?

„es geht um elektronische musik und ihr geschlechterverhältnis. keine lust mehr, allermeistens weiße, männliche, hetero und mittelklasse-artists zu sehen? ihr seid als expert_innen eingeladen zu diskutieren und/oder zuzuhören – egal welcher geschlechter -:
musiker_innen, vortragende, festivalorganisierende, partyveranstalter_innen, theoretiker_innen, feminist_innen, unpolitische, kulturarbeiter_innen, rezipient_innen, tänzer_innen, feiernde, sound-system-betreibende, hörende, sich-keine-artists-merken-könnende, DJs, produzierende, sensibilisierte, belesene, erfahrene, …“

Moderation: Antje Meichsner


Sonntag, 3.8.2014, 16 bis 17 Uhr

„Gebäudeklangorchester“ – Vom Fieldrecording zur Komposition ||

Anleitung von Jarii van Gohl: „Anhand einiger Kompositionen vom letzten Jahr, bei denen ich ausschließlich Geräusche von Gebäuden genutzt habe, beschreibe ich die Herangehensweise von der Aufnahme im freien Raum bis
hin zur Verarbeitung dieser Geräusche zu Beats, Melodien usw., um einem Track eine individuelle Note zu verleihen. Tags: Recording, Sampling, Composing, Equipment, Sounddesign, Ableton, Logic“


Hier noch die Webseite mit allen anderen Informationen, wie geplantes Line-Up, Videos und Soundbeispiele der Musiker_innen …..

http://www.stfumusic.org/dresden2014/index.html

Kommt zahlreich – wir freuen uns auf euch!!!!

Liebe Grüße von Sebastian und Konrad vom STFU & DONNERSTAG

PS: Alles umsonst? Spenden sind natürlich sehr willkommen!

Empfehlungen für Juni

F-A-S-T

fast-logoDie sich bisher erfolgreich versteckende Vortragsreihe zu Themen der Medienkunst F-A-S-T führt wieder eines ihrer „Geheimtreffen“ durch. F-A-S-T (framing-art-science-technology) ist ein hochschulübergreifendes Projekt
von TU, HfbK und HTW finanziert durch die EU.

Webseite: www.f-a-s-t.io


Mittwoch, 4.6.14 18.00 Uhr
Hörsaal, Güntzstraße 34, HfBK Dresden

Vortrag: Prof. Dr.-Ing. Peter C. Slansky
Hochschule für Fernsehen und Film München

Die historische Entwicklung der Filmausbildung

In keinem anderen Land der Welt, außer in Deutschland, wurden zwei Mal nach­ ein­an­der – Anfang der 20er Jahre und Mitte der 60er Jahre – Film­hoch­schulen an zwei konkurrierenden aber auch kooperierenden Filmstand­orten, jeweils parallel, gegründet. In keinem anderen Land der Welt, außer in Deutschland, erfolgten so viele historische Epochenbrüche, die dazu führten, dass an bestimmten Standor­ten immer wieder Film­hoch­schulen gegründet wurd­en, ohne die bereits voran­ gegangenen Erfah­rungen am selben oder am anderen Standort zu berücksichti­gen. In keinem anderen Land der Welt existieren heute aufgrund des föderalen Wettbewerbs der Medien­stand­orte so viele Filmhochschulen in so viel verschie­denen institu­tionellen Formen und akademischen Ausrichtungen.
Der Vortrag beleuchtet insbesondere die vielfältigen Ost-West-Querverbindun­gen zwischen den Filmhochschulen in Potsdam-Babelsberg (HFF Konrad Wolf), Berlin (dffb) und München (HFF München). Hierbei werweisen sich die Filmhoch­schulen immer wieder als Seismographen der deutschen wie internationalen Kulturgeschichte.


preSTFU

2014-06-07 pre STFU soli concert nightVielleicht habt ihr es schon Munkeln gehört – das durch Europa wandernde STFU-Festival macht wieder halt in Dresden. Unter dem Motto „Netaudio in the Real World“ treffen sich seit fast 10 Jahren MusikerInnen, ProduzentInnen und OrganisatorInnen aus dem Indiebereich der elektronischen Musik. Für das im August stattfindende Event gib es am Samstag, 7.6. einen Previewabend im Alten Wettbüro Dresden.

Mehr Informationen unter:
http://stfumusic.org/dresden2014


Samstag, 7.6.2014

Lineup:

21 Uhr
STFU Glasgow – Netaudio in the Real World
Video Dokumentation, 2005

21.30 Uhr
bad comfort (CC-DJ/clongclongmoo.org)

ab 23 Uhr livesets von:
Second Hand Mascara (DETGBMGB)
Christian Björklund (phonocake/SE)
Granufunk (phonocake/DE)

Visuals: FLUMEA (pho/DE)

Eintritt frei bis 23 Uhr, danach 5€ Benefiz für das Festival im August!


Konzert des Studios für Elektronische Musik

hfm-logoDie Suche nach dem Begriff „elektronisch“ im aktuellen Programm der Hochschule für Musik brachte einen Treffer. .. na immerhin :)


Freitag, 13.06.14, 19:30 Uhr
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse

Werke von:
Martin Baumgärtel, Carlos, Hernández, Julio Zúñiga, Barblina Meierhans,
Chanhee Lim und Malika Kishino

Leitung: Prof. Franz Martin Olbrisch

Das Studio der elektronischen Musik der HFM Dresden


Feierliche Wiedereröffnung der geh8!

Samstag, 21.06.2014

geh8_logo1Ja! Wunder geschehen. Im Juni geht es endlich wieder los im Kunstraum geh8. Mehr zum Programm des Eröffnungstages und der folgenden Ausstellung gibt es in einem der nächsten Newsletter und bald auch unter www.geh8.de


Neues bei phonocake!

phoke102Am 1. Juni feierte das Dresdner Netzlabel phonocake.org still und leise seinen 11. Geburtstag. Ganz frisch erschienen ist dort die inzwischen 102. freie Veröffentlichung. Diesmal gibt’s instrumentalen Hip-Hop aus Moskau.


CH33 „Motion EP 2014“
http://www.phonocake.org

phonocake schreibt dazu:

„Holy bovine, cattle of the stars.
Eat the clouds out loud.
Move slow, love life.“